Zum Hauptinhalt springen

Digitalisierung: Warum Videosicherheit am besten bereits in der CAD-Phase spezifiziert wird

4 minutes read

BIM (Building Information Modeling, Modellierung der Bauinformationen) ist entscheidend, um die Vorteile digitaler Bauprojekte nutzen zu können. Mit AXIS CAD Tools lässt sich die Videosicherheit bereits in der Zeichnungsphase ganz einfach visualisieren und planen.

Mit den schnellen technologischen Entwicklungen in unserem Umfeld wenden sich immer mehr Branchen der Digitalisierung zu. Beispielsweise erreichen Produktions- und Geschäftsprozesse durch das Internet der Dinge, eine fortschreitende Automation, virtuelle und erweiterte Realität sowie maschinelles Lernen ein neues Level.

Störung der Baubranche

Angesichts der zunehmend komplexen Bauprojekte werden immer häufiger digitale Technologien eingesetzt, um mit intelligentem Design intelligente Gebäude zu schaffen.

Die Entwicklung verläuft lawinenartig und modernisiert bereits den Maschinen- und Anlagenbau. Neue Akteure führen digitale Geschäftsmodelle ein. Der Wandel wird auch vom öffentlichen Sektor vorangetrieben, der in der Einführung digitaler Technologien wie 4D- und 5D-BIM massive Vorteile sieht.

BIM wird definiert als „digitale Darstellung physischer und funktioneller Merkmale einer Anlage“ und kann bei einem Bauvorhaben zum Informationsmanagement genutzt werden. Es umfasst alle Komponenten eines Gebäudes und den Prozess von der Planung über den Betrieb und die Instandhaltung bis hin zum Ende der Lebensdauer. Es verbessert die projektübergreifende Zusammenarbeit sowie die Effizienz, was nicht nur den Zeit- und Kostenaufwand, sondern auch Fehler reduziert.

Der Einsatz von BIM kann potentielle Fehlerquellen um bis zu 60 Prozent reduzieren und den Kommunikationsfluss um satte 50 Prozent beschleunigen. So verwundert es kaum, dass Konzerne und Regierungen beginnen, den Einsatz von BIM zu fordern.

Die richtige Software beschaffen

5D BIM kombiniert Planung (3D), Zeitmanagement (4D) und Budget (5D). Bei 6D und 7D sind zusätzlich auch Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekte sowie Lebenszyklusmanagement eingeschlossen.

Um die Vorteile von BIM zu nutzen, benötigen Sie eine Software, die die Daten zu einem Gebäude oder einer Anlage verarbeiten kann. Führend in dem Bereich ist Autodesk® Revit®. Sie wird von Architekten, Bauingenieuren, Konstrukteuren und technischen Zeichnern (MEP) sowie Planern und Auftragnehmern eingesetzt.

Autodesk Revit

Einer der Vorteile von Revit ist die Möglichkeit, Systeme und Konstruktionen zu analysieren und zu simulieren sowie 3D-Visualisierungsmodelle zu erstellen. Die Bausteine dieser Modelle sind BIM-Objekte, digitale Beschreibungen von Produkten und Materialien, die praktisch alles Vorstellbare erfassen können. Und hier kommt Axis ins Spiel.

Ein Plugin für herausragende Videosicherheit

Das AXIS Plugin for Autodesk® Revit® ist eine Goldgrube für alle, die bei der Planung ganzer IP-Videosicherheitssysteme Kameras oder sonstige Lösungen direkt in einen Bauplan integrieren möchten. Mitglieder des Axis A&E-Programms können das AXIS Plugin for Autodesk® Revit® kostenlos herunterladen. Kameras und andere Axis BIM-Objekte finden Sie in Ihrer bevorzugten BIM-Bibliothek.

Warum Axis diese BIM-Objekte zur Verfügung stellt, erklärt Veronica Sällberg, die weltweit für das Axis Architects & Engineers Programm (A&E) verantwortlich ist: „Es geht um Innovation und das Verständnis unserer Partner. Wir wollen ihnen damit vieles erleichtern und sie dabei unterstützen, effizienter zu werden. Mit unserem Plugin und den BIM-Objekten können sie bereits im Zeichnungsstadium sehen, wie die Videosicherheit funktionieren wird.“

Sällberg weiter: „In den 3D-Visualisierungen können Sie sehen, ob und wie die Kameras in die allgemeine Architektur passen. Das führt nicht nur zu besseren Lösungen für Schutz und Sicherheit, sondern Sie und der Endkunde können außerdem das Endprodukt erleben. Das ist uns sehr wichtig.“

Gui Revit

Axis Kameras im Plugin sind als 3D-BIM-Objekte verfügbar. Mit dem Product Selector des Plugins können Sie schnell eine geeignete Kamera auswählen. Nach dem Download in Ihren Bauplan erhalten Sie wertvolle Informationen über die Kameras wie beispielsweise Brennweite und Auflösung. Sie können Brennweite, Schwenken, Neigen und Zoomen sowie weitere Einstellungen anpassen. Außerdem erleben Sie eine 3D-Ansicht genau so, wie sie durch die Kameralinse gesehen wird.

Es ist einfach, Produkte zu wechseln, um die perfekte Montage zu realisieren. Wenn Sie mit der Anordnung der Kamera zufrieden sind, können Sie die Kameraabdeckung der gesamten Lösung sehr einfach überprüfen.

Ständige Verbesserungen

Das AXIS Plugin for Autodesk® Revit® gibt es bereits seit mehreren Jahren, doch wir haben die Updates verbessert und die Freigabehäufigkeit von Kameramodellen und Plugin-Funktionen erhöht, um den Erwartungen und dem Feedback unserer Kunden gerecht zu werden“, erklärt Sällberg.

„Wir werden weiterhin in Design Tools investieren, denn wir glauben an die Digitalisierung“, bekräftigt Sällberg. „Dabei wird die gesamte Lieferkette einbezogen, Fehler und Missverständnisse werden reduziert, Effizienz und Kommunikation verbessert, aber vor allem geht es um die Erfahrung des Endkunden.“

Erfahren Sie mehr über die kostenlosen Axis Tools:
To top