Zum Hauptinhalt springen

Für maximale Flexibilität: Axis launcht Video Management der nächsten Generation

3 minutes read

Axis Communications, Technologieführer im Bereich Netzwerk-Video, launcht die nächste Generation seiner Video-Management-Software AXIS Camera Station (ACS). Um seinen Kunden maximale Flexibilität hinsichtlich Installation, Betrieb und Verwaltung ihres Videosicherheitssystems zu ermöglichen, wird ACS zukünftig in zwei Versionen für verschiedene Einsatzzwecke verfügbar sein. Kunden profitieren dabei von cloudbasierten Services für die effiziente Video-, Benutzer- und Geräteverwaltung von einem zentralen Standort aus.

AXIS Camera Station (ACS) ist eine Video-Management-Software (VMS), die mit allen Netzwerklösungen von Axis wie auch mit Produkten von Drittanbietern kompatibel ist. Dank einer hohen Flexibilität in der Installation sowie vielfältigen Optionen und Features ist ACS ein hoch skalierbares End-to-End-Angebot und sowohl für Einzelstandorte als auch für komplexe Anwendungsszenarien mit mehreren, global vernetzten Standorten geeignet. Neben einer effektiven System- und Geräteverwaltung ermöglicht die Software auch die Aufbereitung und Bereitstellung von Videodaten für Sicherheits- sowie forensische Zwecke.

Neue Versionen der AXIS Camera Station

In Zukunft wird ACS in zwei Versionen für verschiedene Anwendungsszenarien verfügbar sein: AXIS Camera Station Pro (ACS Pro) und AXIS Camera Station Edge (ACS Edge). Diese zwei Versionen decken sowohl On-Premise- als auch Hybrid-Installationen über ein Lizenzierungsmodell ab. Eine Cloud-Anbindung und -Verwaltung wird dabei über AXIS Camera Station Center (ACS Center) bereitgestellt, eine neue webbasierte Management-Plattform.

  • AXIS Camera Station Pro ist die serverbasierte Version der VMS von Axis, die über Axis-Rekorder der S-Serie oder Server von Drittanbietern ausgeführt wird. Mithilfe dieser Software können Kunden die Video- und Zutrittsverwaltung ihres Standorts lokal steuern. Über das Webportal ACS Center kann ACS Pro zudem optional über die Cloud verwaltet werden, sodass auch über andere Standorte auf das lokale System zugegriffen werden kann. ACS Pro ist für das gesamte Produktportfolio von Axis konzipiert und verfügt damit über alle leistungsstarken Funktionen, die für eine proaktive Videoverwaltung und Zutrittskontrolle erforderlich sind. Dazu zählen neue Funktionen wie Dashboards zur Dateneinbindung und verbesserte, KI-basierte Suchfunktionen.
  • AXIS Camera Station Edge ist eine Edge-basierte Cam-to-Cloud-Lösung, bei der kein Server notwendig ist. Diese Video-Management-Software kombiniert die Funktionen der Axis-Edge-Geräte mit den von Axis bereitgestellten Cloud-Services, die über das Webportal ACS Center verwaltet werden können. Die Software überzeugt als kostengünstige, benutzerfreundliche, sichere und skalierbare Lösung für verschiedene Anwendungsszenarien und ist darüber hinaus mit minimalem Aufwand zu installieren und zu warten. Es wird nur eine Kamera mit SD-Karte oder – je nach Anforderung – ein Rekorder der AXIS S30-Serie benötigt.

AXIS Camera Station Center und Axis Cloud Connect: Optimale Cloud-Unterstützung

AXIS Camera Station Center bietet über ein Webportal die Möglichkeit, Hunderte oder Tausende von mit der Cloud verbundenen ACS Pro- und ACS Edge-Installationen von einem zentralen Standort aus zu verwalten und zu betreiben. Dies betrifft sowohl die Geräteverwaltung als auch das Benutzer- und Video-Management. Darüber hinaus bietet die Management-Plattform Funktionen wie Active Directory, Benutzergruppenverwaltung oder einen technischen 24/7-Support. ACS Center ist insbesondere für Anwender mit mehreren Standorten geeignet, die sich ein zuverlässiges und einfach über Web zu bedienendes System für ihr gesamtes Unternehmen wünschen.

Die Integration von ACS Pro- und ACS Edge-Installationen über die Benutzeroberfläche ACS Center wird technisch über Axis Cloud Connect ermöglicht. Bei Axis Cloud Connect handelt es sich um eine neue, offene Cloud-Plattform von Axis Communications, die Kunden eine Reihe von Managed Services zur Verfügung stellt. Im Falle ACS Center bedeutet das: Kunden können über ein Webportal auf cloudbasierte Managed Services wie die Video-, Benutzer- und Geräteverwaltung zugreifen.

Darüber hinaus launcht Axis Communications mit AXIS Camera Station Cloud Storage eine cloudbasierte Speicher-Lösung für ACS Pro und ACS Edge. Dies sichert die Videodaten, parallel zur lokalen Speicherung, gleichzeitig redundant in der Cloud, sodass bei einer technischen Störung oder dem Ausfall des lokalen Speichermediums keine Daten verloren gehen.

„Moderne Sicherheitssysteme sind komplexe Installationen, die sich aus zahlreichen Einzelgeräten und -komponenten zusammensetzen. Trotzdem wünschen sich viele Nutzerinnen und Nutzer Flexibilität beim Zugriff und der Verwaltung ihrer Sicherheitslösungen. Die neue Generation unserer AXIS Camera Station setzt diese aktuellen Trends um, indem sie unseren Kunden Optionen für unterschiedlichste Anforderungen und Set-ups bereithält: Von On-Premise bis Cloud-basiert, von Einzelstandorten bis hin zu Multisite-Installationen“, sagt Maximilian Galland, Manager Sales DACH bei Axis Communications.

AXIS Camera Station Pro und Axis Cloud Connect sind ab 30. April 2024 verfügbar.

AXIS Camera Station Edge, AXIS Camera Station Center und AXIS Camera Station Cloud Storage werden im Verlauf von Q2 (2024) sowie Q3 (2024) verfügbar sein.

Weitere Informationen über Axis Cloud Connect finden Sie auf der Website. Erfahren Sie mehr über die nächste Generation von Video Management Software-Lösungen mit Axis Cloud Connect im Newsroom-Beitrag.
Andreas Reimann
 - 
Ansprechpartner für die Presse
PR and Social Media Specialist, Axis Communications
Axis Communications, Andreas Reimann, PR and Social Media Specialist
Über Axis Communications

Axis ermöglicht eine smartere und sichere Welt durch die Entwicklung von Lösungen zur Verbesserung von Sicherheit und Geschäftsperformance. Als Technologieführer im Bereich Netzwerk-Video bietet Axis Produkte für die Videosicherheit und Zutrittskontrolle sowie Intercoms, Audiosysteme und intelligente Analyseanwendungen. Die branchenweit anerkannten Schulungen der Axis Communications Academy vermitteln fundiertes Expertenwissen zu den neuesten Technologien. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen beschäftigt etwa 4.000 engagierte Mitarbeiterinnen in über 50 Ländern und bietet mit Technologie- und Systemintegrationspartnern auf der ganzen Welt kundenspezifische Lösungen an. Der Hauptsitz ist in Lund, Schweden.

Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com/de-de

To top